Berufswahlschule Uster Berufswahlschule Uster

Profil Sprache und Integration

Sie wollen den Eintritt in die Berufswelt in der Schweiz schaffen, können aber noch nicht genügend Deutsch? Ihr Ziel ist es, sich in den schweizerischen Schul- und Berufsalltag zu integrieren und sich die Voraussetzungen für eine berufliche Grundbildung oder Arbeitsstelle zu erarbeiten? Sie suchen ein Angebot für fremdsprachige Jugendliche, die seit weniger als 2 Jahren in der Schweiz leben?

Können Sie diese Fragen mit «Ja» beantworten? Dann wählen Sie das BVJ Sprache und Integration!

Profil Sprache und IntegrationProfil Sprache und IntegrationProfil Sprache und Integration

Was wir Ihnen bie­ten

Berufsbezogene Bildung

  • Intensives Deutschtraining
  • Vertiefte Auseinandersetzung mit der schweizerischen Kultur, Geografie und Geschichte
  • Vertiefung der Allgemeinbildung (z.B. Mathematik)
  • Allgemeine berufsbezogene Fertigkeiten

Berufswahl-Coaching

  • Einblicke in die Berufswelt
  • Berufswahlunterricht
  • Unterstützung/Coaching bei Berufsentscheid/Lehrstellensuche

Projekte und Aktivitäten

  • Berufswahlwochen
  • Berufsbesichtigungen
  • Schnupperlehren
  • Sportliche Anlässe

Allgemeine schulische Bildung

  • Sprache und Kommunikation (Deutsch)
  • Mathematik
  • Landeskunde
  • Informatik
  • Werken
  • Gestalten/Zeichnen
  • Sport

Besonderes

Bei ausgewiesenem Bedarf kann anschliessend an dieses Berufsvorbereitungsjahr ein zweites Jahr in einem anderen Profil absolviert werden.

Berufe im Blick­feld

Keine spezifische Ausrichtung. Entsprechend dem Potential und der schulischen Entwicklung stehen alle Berufsfelder offen.

Was Sie mit­bringen

  • In der Regel weniger als 2 Jahre in der Schweiz
  • Aufenthaltsbewilligung B, C oder F
  • Deutsch Niveau A1
  • bei Schuleintritt 15 bis 21 Jahre alt
  • Absicht, die berufliche Grundbildung (Lehre) in der Schweiz zu absolvieren
  • Motivation

Unter­richt und Ziel­setzung

Die Klasse umfasst ca. 14 Schüler/innen. Es wird in fächer- und kompetenzenübergreifenden Lernfeldern gearbeitet. Das wöchentliche Pflichtpensum beträgt mindestens 32 Lektionen.

Als Ziel gilt:

  • geeignete Anschlusslösung (bei entsprechender sprachlicher Entwicklung Übertritt in eine Berufslehre)
  • Festigen und Ausbau der Deutschkenntnisse
  • Vertraut werden mit der schweizerischen Kultur und Arbeitswelt
  • Erste Arbeitserfahrungen und berufliche Grundkenntnisse in der angestrebten Branche

Vorkurs Integration

In Zusammenarbeit mit BSWZO bieten wir einen Vorkurs an, welcher sich an junge Erwachsene richtet, die aufgrund ihrer noch schwach ausgebildeten Deutschkenntnisse in der SPRINT überfordert währen.

Mehr Informationen finden Sie hier: Vorkurs Integration